Frankfurter Rudergesellschaft Nied 1921 e.V.

 

Trainingsregeln ab dem 04.11.2020


Bei jeglichen Krankheitsanzeichen ist der Zugang zu Vereinsgelände und Bootshaus untersagt.


Sofern sich bereits eine (bei Haushalten bis zu zwei) Person in der Bootshalle befindet ist vor der Bootshalle darauf zu Warten bis die Person(en) die Bootshalle wieder verlassen. Gleiches gilt für An- und Ablegen am Steg.   Nach Betreten der Bootshalle ist die Eingangstür zu schließen, bei Verlassen der Bootshalle das Rolltor zu schließen

Das Umziehen in der Bootshalle ist untersagt, die Bootshalle muss „ruderbereit“ betreten und auch wieder verlassen werden. Die Umkleideräume sind verschlossen und dürfen nicht genutzt werden, Duschen im Bootshaus nach dem Training ist untersagt

Fahrten sind VOR Fahrtantritt im Fahrtenbuch ein- und nach Beendigung der Fahrt auszutragen.

Der Ruderbetrieb ist auf die maximale Anzahl der Personen beschränkt, die aktuell zugelassen ist.

Boote sind nach der Fahrt im gesamten Innenbereich mit Spüli zu reinigen, ebenso die Griffe der Skulls. Reinigungsmittel müssen selbst mitgebracht und bei Verlassen der Bootshalle wieder mitgenommen werden

Die Nutzung von Kraftecke und Sauna ist ausnahmslos untersagt

Der Vorstand behält sich vor, den Zugang zu den Booten bei Nichteinhaltung der zuvor aufgeführten Maßnahmen einzelnen Personen oder auch gesamtheitlich zu untersagen.

Laut Landesverordnung ist derzeit „Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen […] mit Ausnahme der Sportausübung allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand untersagt.“ Ausfahrten finden somit als selbstorganisierter Individualsport unter Berücksichtigung der maximal zulässigen Anzahl von Personen auf eigene Verantwortung statt. Es handelt sich bei diesen Ausfahrten ausdrücklich nicht um (organisierte) Trainingsfahrten.

Checkliste für das Training ab dem 04.11.2020

Vor Betreten der Bootshalle:

-    Ich bin umgezogen und trainingsbereit

-    Ich habe für die Materialreinigung im Anschluss des Trainings ein Reinigungstuch mitgebracht

-    Außer mir befindet sich niemand in der Bootshalle

-   Sofern sich jemand in der Bootshalle befindet warte ich bis der/diejenige die Bootshalle verlassen hat

Vor Beginn des Trainings:
-    Die Fahrt ist im Fahrtenbuch eingetragen

-    Tür und Rolltor sind verschlossen

-    Die Pritsche ist nicht durch andere Boote belegt

Nach dem Training
-    Ich reinige mein Boot Außen wie gewohnt, darüber hinaus den gesamten Innenraum und Skullgriffe mit Spüli
-    Ich achte darauf dass Türen und Rolltore nach Verlassen der Bootshalle geschlossen sind

Generell:
Jeder ist für SICH und für die ANDEREN verantwortlich und sollte/muss so handeln.

Der Verein / Vorstand haftet nicht im Falle einer Erkrankung, insbesondere im Zusammenhang mit Corona und weist darauf hin, dass der Ruderbetrieb unter den vorgegebenen Maßnahmen trotz allem auf eigene Verantwortung der Teilnehmer geht.